Biografie

München – Dort wo Pop, HipHop und Schlager aufeinander prallen, fängt die Arbeit von „Gadda Bohème“ an. Denn hier ist eine junge Band am Werk, die versucht diese Musikrichtungen zu vereinen ohne dabei die Klischees der einzelnen Stile zu bedienen. Julz Giuliani und Roni Ron schaffen eine einzigartige Symbiose aus künstlerischen Texten und purem Entertainment.

Die erste gemeinsame Veröffentlichung kam im September 2013 mit der damaligen Band „Skeyes“ (heute Gadda Bohème) und dem Titel „Bavaria Love“, welcher es auf Platz 11 der Wiesnhitwahl 2013 schaffte und auch bereits in der Allianz Arena zu hören war. 2016 nahm die Band zudem am internationalen Band-Contest „Emergenza“ teil und konnte sich dabei bis ins Deutschland-Finale spielen. Anfang August 2016 wurde Gadda Bohème von der Süddeutschen zur Band der Woche gekürt.  

Musikalisch haben die beiden schon früh angefangen. Nachdem Julz seit seiner Kindheit die verschiedensten Instrumente ausprobiert hat, ist er letztlich neben dem Rappen ein leidenschaftlicher Dudelsackspieler geworden. Roni hatte bereits in frühen Schuljahren Auftritte in verschiedenen Bands und ist seitdem nicht mehr von der Musik losgekommen.
Aber um was geht es in den Liedern von Gadda Bohème? Textlich behandelt die Band „alle wichtigen Themen des Lebens“. Vom entspannten Barbacue („Medium Rare“) bis zum ausgelassenen Dudelsack-Rap („König für einen Tag“) ist alles vertreten was den modernen Menschen bewegt.

Auf die Frage nach der musikalischen Zukunft, sagt Roni: „Wir sind aktuell dabei unser kürzlich erschienenes Album zu promoten und arbeiten parallel schon an der nächsten Veröffentlichung“.
Man darf also gespannt sein auf die weitere Entwicklung der beiden Bohemians.

Foto ©Susanne Meyer